• 05.04.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Was liest Teresa Pütz?

    Ginjinhagetränkte Unruhe aus Lissabon, Lachen, ohne mit Volker Weidermann zu weinen, Schiffbruch mit Marilyn, und mit Baldwin und Orwell zurück in die Zukunft: Unsere Kollegin Teresa Pütz vom Internationalen Lektorat hat sich des Lese-Fragebogens angenommen.

    Weiterlesen
  • 03.05.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Was liest Paul Gilius?

    Unser Kollege Paul Gilius aus der Herstellung wurde in Lepsy, Kasachstan geboren, wuchs in Kaiserslautern auf, studierte in Stuttgart und Amsterdam und wohnt jetzt in Frankfurt. Genauso abwechslungsreich wie er wohnt, liest er auch: Von Franz Kafka bis David Foster Wallace, »Der Herr der Fliegen« bis »Detailtypografie«, mit Zetteln beklebte Bücher, bis zur Ordnung des digitalen Lesens. Unser Lesefragebogen.

    Weiterlesen
  • 24.05.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Prosanova 2017

    Vom 8. bis zum 11. Juni findet zum fünften Mal das PROSANOVA-Festival für junge Literatur in Hildesheim statt. Wir haben uns auch dieses Mal wieder vorab mit der künstlerischen Leitung unterhalten und über die Planung, Formate und ein neues Artist in Residence-Programm gesprochen.

    Weiterlesen
  • 24.05.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Der letzte Montag im Mai

    Im Herbst 2014 stellten wir unserem Autor Franz Friedrich ein Projekt vor, bei dem wir erstmals die Möglichkeiten des digitalen Publizierens für einen literarischen Text nutzen wollten. Daraus entstanden ist seine App »25 05 2015 – Der letzte Montag im Mai«, die Anfang Juni online gehen wird. Franz Friedrich hat uns einige Fragen zur Entstehung beantwortet.

    Weiterlesen
  • 14.06.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Deutschstunden mit Geflüchteten

    Christiane Rösinger erzählt im Interview von ihrem Deutschunterricht mit Geflüchteten und davon, wie es war, im politisch umkämpften Feld von Asyl mit Vorurteilen, Klischees und Wirklichkeiten geflüchteter Menschen umzugehen.

    Weiterlesen
  • 14.06.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Was liest Katharina Schmidt?

    Bringt »Untenrum frei« Katharina Schmidt zum Lachen oder Weinen? Welches Buch sollte bei der nächsten Berlinreise auf keinen Fall fehlen? Das verrät unsere Illustratorin im Lesefragebogen.

    Weiterlesen
  • 26.07.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    »Es hat mich nicht mehr losgelassen«

    »It's all true« heißt der zweite Roman von Carmen Stephan. Es ist die Geschichte einer unglaublichen Floßfahrt und das so zum ersten Mal erzählte Drama um Orson Welles und einen Fischer. Im Interview erzählt sie uns von ihrem Schreiben, wie diese Geschichte in der Bucht von Rio, auf dem Meer zu ihr kam – und mit an Land ging.

    Weiterlesen
  • 20.07.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    Die ganze Lebensspanne

    Was ist das passende Leben und wie genau könnte dies aussehen? Remo H. Largo spricht im Interview über das Spannungsfeld von Optimierungszwängen und der Sehnsucht nach einem glücklichen Leben.

    Weiterlesen
  • 26.07.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    »Die Liebe leben und über Gewalt schreiben«

    Ein Interview mit Édouard Louis über Freundschaft, Toni Morrison und seinen neuen Roman.

    Weiterlesen
  • 16.08.2017
    Hundertvierzehn | Interview

    »Ich war immer wieder überrascht, an den unwahrscheinlichsten Orten Liebe, Hoffnung, Glück zu finden.«

    Nach 20 Jahren Warten ist Arundhati Roy mit einem neuen Roman zurück. Hans Jürgen Balmes, Programmleiter Internationale Literatur, hat mit der indischen Booker-Preisträgerin und Aktivistin zum deutschen Erscheinen von »Das Ministerium des äußersten Glücks« gesprochen.

    Weiterlesen

Seiten