20.02.2020
Hundertvierzehn | Interview

Wie durch ein Leben voller Gefahren navigieren

Vergangene Woche war die amerikanische Autorin Regina Porter auf Deutschlandbesuch. Gerade ist ihr stürmischer Debütroman »Die Reisenden«, übersetzt von Tanja Handels, erschienen. Nicht weniger stürmisch ergeht es der Autorin und ihrer Lektorin Teresa Pütz auf ihrem Weg durch die deutsche Provinz – ein Gespräch zwischen Buchpremiere, Sturmtief Sabine und den Surpremes.

Weiterlesen
20.02.2020
Hundertvierzehn | Extra

Zum 75. Todestag von Anne Frank

In diesen Tagen jährt sich der Todestag von Anne Frank zum 75. Mal. Alexander Roesler, Programmleiter im Bereich Allgemeines Sachbuch, gedenkt ihrer mit einem Auszug aus Ari Folman und David Polonskys Meisterwerk »Das Tagebuch der Anne Frank«.

Weiterlesen
20.02.2020
Hundertvierzehn | Interview

Auf den Spuren von Hilma af Klint

Während eines Aufenthalts in Stockholm trifft Julia Voss zum ersten Mal auf ein Bild von Hilma af Klint und ist fasziniert. Im Gespräch mit ihrer Lektorin Yelenah Frahm erzählt sie von den Besonderheiten dieser Gemälde und warum Hilma af Klint nicht schon lange berühmt ist.

Weiterlesen
20.02.2020
Hundertvierzehn | Extra

Let it Byrne

Es gibt was auf die Ohren: Zur Feier von David Byrnes »Wie Musik wirkt« haben Lektor Hans Jürgen Balmes und Übersetzer Achim Stanislawski jeweils ihre Top 5 Lieblingssongs von David Byrne zusammengetragen.

Weiterlesen
20.02.2020
Hundertvierzehn | Interview

Im Gespräch mit Laetitia Colombani

Am 26. Februar erscheint Laetitia Colombanis neuer Roman »Das Haus der Frauen«. Lektorin Isabel Kupski sprach mit ihr über Blanche Peyron, Zivilcourage und wie sie als Schriftstellerin den Spagat zwischen schweren Themen und einer leichten schönen Lektüre schafft.

Weiterlesen
09.02.2020
Hundertvierzehn | Fundstück

»Der Tod Jesu ist längst die Offenbarung«

Heute, am 09. Februar 2020, wird unser Autor J. M. Coetzee 80 Jahre alt. Wir gratulieren herzlich und feiern mit diesem Beitrag von Jan Wilm, der in der Neuen Rundschau 2020/1 erscheinen wird. Lesen Sie hier von Coetzees Werk und Schreiben. Happy Birthday!

Weiterlesen
06.02.2020
Hundertvierzehn | Extra

Die Kunst, ein Gespräch zu bewohnen

Vor vier Jahren starb Roger Willemsen. Zum Todestag erinnert Oliver Klemp an dessen ganz besondere Art, Gespräche zu führen.

Weiterlesen
03.02.2020
Hundertvierzehn | Extra

#HosemannsPapierkorb (7)

Jürgen Hosemann ist Lektor. Am Ende des Tages landen seine Notizen über Lesen, Schreiben und alles, was dazugehört, in seinem Papierkorb – wo wir sie aber nur zu gern wieder herausfischen. Auf Twitter unter #HosemannsPapierkorb ganz aktuell, hier schön beisammen.

Weiterlesen
29.01.2020
Hundertvierzehn | Essay

Weibliches Schreiben in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Ein »Bedürfnis nach Lebensgeschichten«: Unsere Autorin Isabelle Lehn schreibt über #dichterdran, #vorschauenzählen und die bewusstseinsprägende Kraft von Literatur.

Weiterlesen
23.01.2020
Hundertvierzehn | Interview

Über Termindruck, amerikanische Late-Night-Shows und körperliche Fitness

Violeta Topalova, Karlheinz Dürr und Hans-Peter Remmler sind drei der sechs ÜbersetzerInnen, die innerhalb weniger Wochen Philip Ruckers und Carol Leonnigs Buch »Trump gegen die Demokratie« übersetzt haben. In diesem kurzen Interview erzählen sie, wie sie sich auf die Übersetzung vorbereitet haben, wie die Koordination untereinander ablief und was sie fit hält.

Weiterlesen
23.01.2020
Hundertvierzehn | Fundstück

Ocean Vuong über Anne Carson

Es gibt Bücher, die sind inspiriert, und Bücher, die inspirieren. Anne Carsons »Rot« ist ein Buch, das viele andere zum Schreiben angetrieben hat. Lesen Sie hier, wie Anne Carson Ocean Vuong beeinflusst hat – in den Worten des Autors.

Weiterlesen
23.01.2020
Hundertvierzehn | Interview

Was liest Sophie Priester?

Sophie Priester ist Volontärin bei S. Fischer. Wir haben sie darum gebeten, unseren Lesefragebogen auszufüllen. Dieser nimmt uns mit nach Miami, Brasilien und auf einen Abstecher ins »Eiscafé Europa«.

Weiterlesen
06.01.2020
Hundertvierzehn | Extra

#HosemannsPapierkorb (6)

Jürgen Hosemann ist Lektor. Am Ende des Tages landen seine Notizen über Lesen, Schreiben und alles, was dazugehört, in seinem Papierkorb – wo wir sie aber nur zu gern wieder herausfischen. Auf Twitter unter #HosemannsPapierkorb ganz aktuell, hier schön beisammen.

Weiterlesen
18.12.2019
Hundertvierzehn | Extra

Was liest Malu Schrader?

Sie hat ein Faible für Literatur aus Japan und den Niederlanden, muss beim Lesen nur selten weinen und findet, dass Graphic Novels noch immer unterschätzt werden: Lektorin Malu Schrader über ihre Lesevorlieben.

Weiterlesen
17.12.2019
Hundertvierzehn | Extra

Ein Land, über das man verrückte Romane schreiben muss

Unsere Kollegin Norma Schneider war im Sommer für etwas mehr als drei Wochen in Russland: In Moskau und in Omsk, wo sie an der »Sommerschule der russischen Sprache und sibirischen Kultur« teilnahm. Hier berichtet sie von Geistern der Vergangenheit, einer Metrostation ohne Metro und Dostojewskis unfreiwilligem Aufenthalt in Sibirien.

Weiterlesen
09.12.2019
Hundertvierzehn | Interview

Wandelwunder

Mit ihrem neuen Buch »Sonnenfalter und Mondmotten« legt die Autorin und Malerin Anita Albus jetzt ein großes Buch über Schmetterlinge vor. Im Interview mit ihrem Lektor Sascha Michel spricht Anita Albus über Schönheit und Entschleunigung.

Weiterlesen
06.12.2019
Hundertvierzehn | Extra

So überstehen Sie Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür. Das bedeutet: lauschige Abende, leuchtende Kinderaugen und viel Zeit für Streit. Unsere Lektor*innen haben eine Auswahl von Büchern zusammengestellt, mit denen Sie entspannt durch die Weihnachtszeit kommen.

Weiterlesen
03.12.2019
Hundertvierzehn | Interview

Anke Buettner über Erika Mann

Zum 50. Todestag Erika Manns zeigt das Literaturarchiv Monacensia im Hildebrandhaus eine umfassende Ausstellung über die Schriftstellerin, Kabarettistin und Reporterin. Ein Gespräch mit Anke Buettner, der Leiterin der Monacensia im Hildebrandhaus.

Weiterlesen
02.12.2019
Hundertvierzehn | Extra

#HosemannsPapierkorb (5)

Jürgen Hosemann ist Lektor. Am Ende des Tages landen seine Notizen über Lesen, Schreiben und alles, was dazugehört, in seinem Papierkorb – wo wir sie aber nur zu gern wieder herausfischen. Auf Twitter unter #HosemannsPapierkorb ganz aktuell, hier schön beisammen.

Weiterlesen
28.11.2019
Hundertvierzehn | Extra

Monika Schoeller und die Bienen

Anlässlich Monika Schoellers 80. Geburtstags stellten befreundete Autor*innen ein Buch zusammen, das nach einem Vers von Ilse Aichinger mit »Stimme und Herz« betitelt wurde. Es handelt sich dabei um ein Buch des Dankes. Besonders jetzt, nach ihrem Tod, ist dieser Dank zu betonen. Lesen Sie hier den Beitrag von Gerhard Roth.

Weiterlesen

Seiten