• 30.07.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Wunderlich geht auf Reisen

    Der Roman ›Wunderlich fährt nach Norden‹ ist größtenteils auf Schloss Wiepersdorf geschrieben worden. Nun geht Marion Brasch mit ihrem Buch auf Reisen und schickt Wunderlich in die Welt. Wir verfolgen die Stationen in Bild und Ton.

    Weiterlesen
  • 11.08.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Seelennahrung

    Lorine Niedecker (1903 – 1970) gilt heute als eine der großen Lyrikerinnen der amerikanischen Moderne, wurde aber zu ihren Lebzeiten nur von einem kleinen Publikum entdeckt. Der englische Komponist Harrison Birtwistle vertonte zwölf ihrer Gedichte und veröffentlichte die Aufnahmen dieses Jahr auf seinem Album ›Chamber Music‹.

    Weiterlesen
  • 26.08.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Zündel’s Exit

    ›Zündels Abgang‹, der Debütroman von Markus Werner, ist erstmals auf Englisch erschienen. Übersetzer Michael Hofmann hat es sich nicht nehmen lassen und selbst das Vorwort geschrieben, der Schriftsteller Marcel Beyer hat den Text ins Deutsche übertragen. Weiterlesen
  • 09.09.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Zum hundertsten Geburtstag

    Die ungeheure Wucht der Verse des chilenischen Dichters Nicanor Parra ließ Roberto Bolaño schwärmen: »Parra schreibt, als würde er am nächsten Tag auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.« Seine »Antipoesie« stellt sich zu allem quer. Zum 100. Geburtstag des Antipoeten lesen Sie drei Gedichte in der Übersetzung von Thomas Brovot.

    Weiterlesen
  • 10.09.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    »Das unmögliche Theater ist möglich«

    Das Hörspiel von Wolfram Lotz, ›Die lächerliche Finsternis‹, wurde gerade am Akademietheater in Wien uraufgeführt. Seine Lektorin Friederike Emmerling hat ihn getroffen und mit ihm über das »unmögliche« und das politische Theater gesprochen.

    Weiterlesen
  • 16.09.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Reinhold Messner zum Siebzigsten

    Der große Bergsteiger, Buchautor und Aktivist feiert heute seinen 70. Geburtstag. Wir haben drei ganz persönliche Glückwünsche von seinen langjährigen Freunden und Wegbegleitern Ursula Köhler, Ralf-Peter Märtin und Christoph Ransmayr erhalten. Weiterlesen
  • 19.09.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Das historische Sachbuch für das breite Publikum

    Zum Historikertag 2014 diskutiert Tanja Hommen, Lektorin für den Programmbereich Geschichte, mit drei Historikern darüber, welche Kriterien ein historisches Sachbuch erfüllen müsste, um über die Grenzen der Zunft hinaus wahrgenommen zu werden.

    Weiterlesen
  • 22.09.2014
    Hundertvierzehn | Extra

    Dirk van Laak: Geschichte und Geschichten

    Literatur und Geschichtsschreibung haben meine Bildungsbiographie nahezu gleichwertig geprägt. Sucht man nach Erkenntnissen über den Menschen und das Leben als solches, dann ergänzen sich beide, wie ich finde, ganz wunderbar. Mir leuchtet bis heute nicht ein, weshalb »Erklären« und »Erzählen« grundsätzlich verschiedene Erkenntniswege darstellen sollen.

    Weiterlesen

Seiten