10.01.2017
Hundertvierzehn | Extra

Uwe Kolbe über John Bergers ›Eine vertikale Reise‹

Kaum war Heft 4/16 erschienen, da schrieb Uwe Kolbe begeistert über John Bergers ›Eine vertikale Reise‹ – ein strophischer Essay über Wiederbegegnungen in der Tiefe, der zum letzten Text werden sollte, der zu Lebzeiten John Bergers auf Deutsch erschien.

Weiterlesen
06.01.2017
Hundertvierzehn | Extra

#Reingehört

24 Texte unserer AutorInnen zum (Rein)Hören, gesprochen von Sina Martens und Alex Friedland vom Schauspiel Frankfurt.

Weiterlesen
05.01.2017
Hundertvierzehn | Extra

Was für ein Jahr

Das Jahr 2016 war ein bewegtes und ein bewegendes Jahr. Andre Wilkens lässt uns an seinem Rückblick auf das vergangene Jahr teilhaben und gibt dabei einen Ausblick auf 2017.

Weiterlesen
01.01.2017
Hundertvierzehn | Extra

Liebstes aus dem Jahr 2016

Einige Lektorinnen und Lektoren des S. Fischer Verlags verraten ihre liebsten Filme, Ausstellungen, Bücher, Fußballspiele uvm. aus dem Jahr 2016. Eine »Liebstes-Liste«.

Weiterlesen
05.12.2016
Hundertvierzehn | Extra

Nicht jedes Los gewinnt

Am 9. Dezember (23:45 Uhr, ZDF) und am 10. Dezember (23:15 Uhr, 3sat) läuft Clemens Meyers Film ›Nicht jedes Los gewinnt. Erzählungen vom Rummelplatz‹. Wir geben mit zwei Trailern einen kleinen Vorgeschmack.

Weiterlesen
02.12.2016
Hundertvierzehn | Essay

Fehlerquellen, Fehlerketten – eine Ästhetik des Fehlers

Wir dokumentieren die Zürcher Poetikvorlesungen 2016 ›Auf der Suche nach der verlorenen Zukunft‹, ›Von Zwischenmenschen, Zeugen und wiedererkannten Helden‹ und ›Fehlerquellen, Fehlerketten – eine Ästhetik des Fehlers‹ von Kathrin Röggla.

Weiterlesen
01.12.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 18.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Reingehört – ein Adventskalender von S. Fischer Hundertvierzehn

Jeden Tag im Advent gibt es ein Türchen zu öffnen, dahinter verbirgt sich eine Überraschung zum Hören.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

NEWYVN_Drahtbericht_ 161129

Für sein Soziologiestudium hospitiert Juan S. Guse bei der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der UN. Im ersten Teil seines Drahtberichts erzählt er von Resolutionsverhandlungen, unterirdischen Minen und Joey Pepperoni‘s.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Literatur, die Zweifel schürt

Für seine mexikanische Trilogie ›Der König, die Sonne, der Tod‹ wurde Yuri Herrera hochgelobt. Am 18. November 2016 nahm er in Berlin den Anna Seghers-Preis entgegen. Seine Dankesrede ist eine Hommage an das Wort und an die Widersprüchlichkeit der Kunst.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Zwei Mal Schnee

María Cecilia Barbetta über Phantastisches, Historisches und Zeitliches in dem argentinischen Comic ›Eternauta‹.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Laudatio auf Ulrich Peltzer

»Ob Ulrich Peltzer ein Romantiker ist?«, fragt Wiebke Porombka in ihrer Laudatio auf Ulrich Peltzer, der am 11. November 2016 den Kranichsteiner Literaturpreis in Darmstadt erhielt.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Essay

Auf der Suche nach der verlorenen Zukunft

Wir dokumentieren die Zürcher Poetikvorlesungen 2016 ›Auf der Suche nach der verlorenen Zukunft‹, ›Von Zwischenmenschen, Zeugen und wiedererkannten Helden‹ und ›Fehlerquellen, Fehlerketten – eine Ästhetik des Fehlers‹ von Kathrin Röggla.

Weiterlesen
30.11.2016
Hundertvierzehn | Essay

Von Zwischenmenschen, Zeugen und wiedererkannten Helden

Wir dokumentieren die Zürcher Poetikvorlesungen 2016 ›Auf der Suche nach der verlorenen Zukunft‹, ›Von Zwischenmenschen, Zeugen und wiedererkannten Helden‹ und ›Fehlerquellen, Fehlerketten – eine Ästhetik des Fehlers‹ von Kathrin Röggla.

Weiterlesen
24.11.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 17.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
24.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Tapfer lesen 2

»Denn Aichinger benötigt kein Lob, Aichinger benötigt Lektüre«, schrieb Teresa Präauer nach dem Tod Ilse Aichingers. Auch »wir« lesen deshalb tapfer weiter – zum Beispiel das Gedicht ›Winterantwort‹ aus dem Band ›Verschenkter Rat‹. Am Montag, den 28. November, findet in Wien die Trauerfeier für sie statt.

Weiterlesen
18.11.2016
Hundertvierzehn | Essay

So wird das Leben. Wahlkampfroman 2016. Folge 16.

Bei der Wiederholung der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten steht die Entscheidung für oder gegen die Demokratie an. Marlene Streeruwitz erzählt in ihrem dritten Wahlkampfroman, was diese Entscheidung im wirklichen Leben bedeutet.

Weiterlesen
16.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Tapfer lesen

Am 11. November 2016 ist Ilse Aichinger im Alter von 95 Jahren in Wien verstorben. Nach Lektüre einiger Nachrufe ein paar Notizen zur Rezeption ihres Werks von Teresa Präauer

Weiterlesen
11.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

»Donald Trump ist ein Psychopath«

Erica Jong, Feministin und Unterstützerin von Hillary Clinton, über die Wahlschlammschlacht in den USA und deren überraschenden Ausgang. Weiterlesen
11.11.2016
Hundertvierzehn | Extra

Leonore Mau und Hubert Fichte in Tübingen

Zum 100. Geburtstag der Fotografin Leonore Mau eröffnet die Galerie peripherie im Sudhaus Tübingen zusammen mit dem Club Voltaire am 11. November 2016 eine Ausstellung. Bereits 1992 wurde Leonore Mau in Tübingen ausgestellt. Wir präsentieren die Rede, die der Literaturwissenschaftler Hans Mayer damals bei der Vernissage hielt.

Weiterlesen

Seiten