• 18.06.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    »Hätte ich diesen Roman in Armenien geschrieben, wäre es ein anderes Buch geworden«

    Kommende Woche erscheint Katerina Poladjans Roman »Hier sind Löwen«. Wir haben mit ihr über russische Gespenster, die Untersuchung von Grenzen, und Armenien gesprochen. Und darüber, wie man die Angst auf Distanz hält.

    Weiterlesen
  • 18.06.2019
    Hundertvierzehn | Fundstück

    Die Zukunft von gestern

    Was haben Jules Verne, Professor Haber und Alufolie gemeinsam? Lektor Hans Jürgen Balmes über die Zukunft von gestern – passend zum Jubiläum der Mondlandung.

    Weiterlesen
  • 19.06.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    Abschied von Dieter Forte

    Im Theater Basel erinnerten Weggefährten an den am 22. April verstorbenen Autor Dieter Forte. Wir dokumentieren die Rede seines Lektors Jürgen Hosemann.

    Weiterlesen
  • 27.06.2019
    Hundertvierzehn | Essay

    PRIDE BOOKS

    Unsere Autorin Miku Sophie Kühmel über Edmund White, den Pride Month und Literaturempfehlungen aus der Community.

    Weiterlesen
  • 02.07.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    Eine literarische Wanderung mit Wulf Kirsten

    Am 21. Juni 2019 ist unser Autor Wulf Kirsten 85 Jahre alt geworden. Die sächsische Gemeinde Klipphausen hat aus diesem Anlass einen literarischen Wanderweg mit seinen Gedichten angelegt. Sehen Sie hier Bilder von der Eröffnung am 23. Juni.

    Weiterlesen
  • 17.07.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    fünf Wörter, ein Roman: »Der Klavierspieler vom Gare Du Nord«

    »Die Töne folgen aufeinander, fließend, sanft und ruhig wie ein Fluss, und ich höre nur noch sie.« schreibt Gabriel Katz in »Der Klavierspieler vom Gare Du Nord«. Lektorin Isabel Kupski erklärt fünf Begriffe, die für Katz‘ Roman von Bedeutung sind.

    Weiterlesen
  • 10.07.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    Droste-Hülshoffs gesammeltes Schweigen

    Am 3. Juli 2019 eröffnete in Münster das Droste Festival der »Center for Literature«. Unsere Autorin Sharon Dodua Otoo hielt dort diese eindrucksvolle Rede, in der sie anhand ihrer zweiten Novelle »Synchronicity« zeigt, wie sie Momenten des »gesammelten Schweigens« als Autorin begegnet.

    Weiterlesen
  • 12.07.2019
    Hundertvierzehn | Extra

    Sarah Schumann über Virginia Woolf. Ein Abschied.

    Am 3. Juli 2019 starb Sarah Schumann im Alter von 85 Jahren. Wir verabschieden uns mit diesen eindrucksvollen Umschlaggestaltungen, die sie für unsere Virginia Woolf Ausgaben angefertigt hat. Unter jedem Kunstwerk ihre Worte.

    Weiterlesen
  • 17.07.2019
    Hundertvierzehn | Fundstück

    1 Hasenbraten (ich)

    Am 19. Juli 1819, vor 200 Jahren, wurde in Zürich Gottfried Keller geboren, der in der Schweiz den Rang eines Nationaldichters hat. Der Schriftsteller Thomas Hürlimann, der im September den Gottfried-Keller-Preis erhält, hat gerade ein Lesebuch mit Texten des großen Kollegen zusammengestellt. Wir dokumentieren daraus einen Brief, in dem Keller nicht als Dichter, sondern als Mensch spricht.

    Weiterlesen
  • 17.07.2019
    Hundertvierzehn | Interview

    Im Gespräch mit Karina Sainz Borgo

    Am 14. August 2019 erscheint Karina Sainz Borgos literarisches Debüt »Nacht in Caracas«. Wir sprachen mit ihr über den Weg vom Journalismus zur Autorschaft, Adelaida und die Wahrheit in der Fiktion.

    Weiterlesen

Seiten