• 17.12.2014
    Hundertvierzehn | Bericht

    Vom Weinen aus Zorn

    Eine Beerdigung im Dorf, eine Doku über den IS im TV, nach Argentinien reisen, und die Angst im Gepäck. Zorn und Trauer, am Grab und vorm TV. Aushalten des Widersprüchlichen fordert unser Autor Ewald Palmetshofer, und eine Praxis der komplexen Gefühle.

    Weiterlesen
  • 13.01.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    »Abwechselnd unter Sonne und Wolken«

    Unser Autor Georges-Arthur Goldschmidt über den Terroranschlag auf »Charlie Hebdo« und wie er Paris in den Tagen danach erlebt hat.

    Weiterlesen
  • 25.01.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Zerklüftete Magie

    Eine Bar in Strandnähe, veganes Essen, Drogenerfahrungen, die Vergangenheit. Mit Fotos und einem literarischen Bericht geben uns Norbert Kron und Rainer Merkel Einblick in ihre Reiseerlebnisse aus Israel, wo sie im September 2014 gemeinsam unterwegs waren. Weiterlesen
  • 10.02.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Es gibt immer ein erstes Mal

    Der französische Schriftsteller und Theaterautor Eric-Emmanuel Schmitt hat sich mit seinem eigenen Theater in Paris einen Kindheitstraum erfüllt. Das »Hin und Her zwischen wahr und falsch« faszinierte ihn von seinem ersten Theaterbesuch an.

    Weiterlesen
  • 25.02.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    New York, -17 Grad

    Unsere Lektorin Friederike Schilbach war diese Woche in New York und traf für S. Fischer Autoren, Lektoren und Agenten. Für unsere Rubrik ›Fahrtenschreiber‹ hat sie während der Tage ein paar Notizen gemacht.

    Weiterlesen
  • 11.03.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Es steht schlecht um die Welt!

    Für ihn beginnt das Jahr im März: Clemens Meyer lässt den endlosen Winter hinter sich und erklärt die schöngeistige Literatur zum gallischen Dorf. In seiner Kolumne zur Buchmesse wird er für uns ab heute täglich aus Leipzig berichten. Weiterlesen
  • 12.03.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Es gibt eine Legende in L

    Für ihn beginnt das Jahr im März: Clemens Meyer lässt den endlosen Winter hinter sich und erklärt die schöngeistige Literatur zum gallischen Dorf. In seiner Kolumne zur Buchmesse berichtet er für uns täglich aus Leipzig.

    Weiterlesen
  • 13.03.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Wir sind drin

    Für ihn beginnt das Jahr im März: Clemens Meyer lässt den endlosen Winter hinter sich und erklärt die schöngeistige Literatur zum gallischen Dorf. In seiner Kolumne zur Buchmesse berichtet er für uns täglich aus Leipzig. Weiterlesen
  • 14.03.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Essen auch Sie – fleißig Eis!

    Für ihn beginnt das Jahr im März: Clemens Meyer lässt den endlosen Winter hinter sich und erklärt die schöngeistige Literatur zum gallischen Dorf. In seiner Kolumne zur Buchmesse berichtet er für uns täglich aus Leipzig. Weiterlesen
  • 15.03.2015
    Hundertvierzehn | Bericht

    Die Welt des Perry Rhodan

    Für ihn beginnt das Jahr im März: Clemens Meyer lässt den endlosen Winter hinter sich und erklärt die schöngeistige Literatur zum gallischen Dorf. In seiner Kolumne zur Buchmesse berichtet er für uns täglich aus Leipzig. Weiterlesen

Seiten