21.05.2014
Hundertvierzehn | Interview

Prosanova 2014

Vom 29. Mai bis zum 1. Juni findet zum vierten Mal das PROSANOVA Festival für junge Literatur in Hildesheim statt. Wir haben uns vorab mit dem Organisationsteam in einer leerstehenden Hauptschule getroffen, die gerade zum Festivalzentrum umgestaltet wird.

Weiterlesen
21.05.2014
Hundertvierzehn | Fundstück

Die Welt von Gestern

1925 schreibt Jakob Wassermann einen langen Brief an Hedwig und Samuel Fischer, eine »Beichte und Herzenserleichterung« wird es, wie er selbst am Ende feststellt. Der Antisemitismus ist darin ebenso Thema wie der Wunsch nach Wertschätzung seines Schreibens.

Weiterlesen
19.05.2014
Hundertvierzehn | Extra

Playlist – Andrew Sean Greer

In seinem neuen Roman ›Ein unmögliches Leben‹ schickt Andrew Sean Greer seine Heldin Greta Wells auf eine unfreiwillige Zeitreise durch die Jahre 1918, 1941 und 1985. Hier verrät er, welche Lieder ihm beim Schreiben den richtigen Groove verschafft haben.

Weiterlesen
07.05.2014
Hundertvierzehn | Interview

Fragen wie Fichte 4 – Sarah Kuttner

»Hast du sexuelle Träume?«, »Schämst du dich viel?«, »Lügst du oft?«. Für die vierte Ausgabe unserer Reihe »Fragen wie Fichte« haben wir Sarah Kuttner in Berlin getroffen und sie ausführlich befragt.

Weiterlesen
07.05.2014
Hundertvierzehn | Interview

»Haare sind politisch«

Im Gespräch erzählt die Autorin Chimamanda Adichie von ihrem Leben zwischen den USA und Nigeria, von ihrem neuen Roman ›Americanah‹, und warum das Thema Haare immer auch politisch ist.

Weiterlesen
07.05.2014
Hundertvierzehn | Extra

Clemens Meyer – Filmdreh

»Mein Ziel war klar: Mordkommission.« Clemens Meyer wollte einst Polizist werden und spielt die Rolle in der Verfilmung seines Romans ›Als wir träumten‹. Wir zeigen zwei exklusive Fotos von den Dreharbeiten und sprechen mit ihm über Film und Leben.

Weiterlesen
07.05.2014
Hundertvierzehn | Interview

»Mit allen modernistischen Wassern gewaschen«

Alfred Döblins ›Berlin Alexanderplatz‹ ist einer der bedeutendsten Romane des 20. Jahrhunderts. Wir sprachen mit dem Literaturwissenschaftler Moritz Baßler und dem Buchhändler Holger Schwab über Döblin und seinen Roman.

Weiterlesen
07.05.2014
Hundertvierzehn | Fundstück

Bilder denken II

Für »Bilder denken – ein Zitat, drei Fotos« haben wir dieses Mal Teresa Präauer, Tobias Schnettler und Jacob Thomas eingeladen, ein Foto zu machen zu einer Gedichtzeile von Ilse Aichinger: »Hört das Gerüttel«.

Weiterlesen
30.04.2014
Hundertvierzehn | Interview

»Auf Amerika«

»Meine Sprache ist eine Lammermuttersprache. Und in der Sprache sagt man ›auf Amerika‹. Einer geht auf Amerika.« Bernd Schroeder erzählt im Gespräch mit der Lektorin Petra Gropp von dem Dorf seiner Kindheit, vom Schreiben und davon, ob er ein glücklicher Mensch ist.

Weiterlesen
30.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

»Kennst du noch die irren Lieder«*

30. April, Petra Wittrock & Oliver Vogel legen auf: Als FishInMotion werden sie beim TANZ IN DEN MAI im Frankfurter Literaturhaus an den Plattentellern stehen. Eine kleine Playlist zur Einstimmung gibt’s hier:

Weiterlesen
23.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

Gabo – Eine Erinnerung

Michi Strausfeld ist heute vielleicht die weltweit anerkannteste Kennerin lateinamerikanischer Literatur und scoutet für S. Fischer. Sie arbeitet mit zwei Nobelpreisträgern – Ocatavio Paz und Mario Vargas Llosa –, aber begonnen hat ihre Liebe zur Literatur des Kontinents mit dem dritten: Gabriel García Márquez.

Weiterlesen
23.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

Anna Funder auf den Spuren von Ernst Toller

Bei einer Veranstaltung der Ernst-Toller-Gesellschaft hat Anna Funder ihren Roman ›Alles, was ich bin‹ vorgestellt. Im Video schildert die Autorin, wie sie mit 19 Jahren die 79jährige Ruth Blatt kennenlernte, deren Geschichte sie zu dem Roman inspirierte.

Weiterlesen
23.04.2014
Hundertvierzehn | Bericht

Fahrtenschreiber – Lektoren unterwegs

In unserer Rubrik ›Fahrtenschreiber‹ nehmen wir Sie mit auf Reisen. Die Lektorinnen Petra Gropp und Britt Somann fuhren quer durchs Land und trafen Silvia Bovenschen, Ulrich Peltzer, Bernd Schroeder und Ruth Ozeki.

Weiterlesen
23.04.2014
Hundertvierzehn | Bericht

Campus-Gedränge und Enthusiasmus

Zweimal im Jahr kommt der Nachwuchs der Branche zusammen: Auf dem »mediacampus« am Frankfurter Stadtrand verbringen junge Leute aus Buchhandlungen und Verlagen einen Teil ihrer Ausbildung. Impressionen von Max Farr, Azubi bei den S. Fischer Verlagen. Weiterlesen
22.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

Playlist – Romain Puértolas

Der französische Autor Romain Puértolas verrät uns, welche Songs ihn beim Schreiben seines Romans ›Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte‹ begleitet haben.

Weiterlesen
09.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

»Die Mysterien finden an den Bahnhöfen statt«

Wer war Hubert Fichte? Warum quält uns der Sexus? Wovon träumst Du? An der Volksbühne in Berlin fand ein Abend mit Clemens Meyer, Paule Hammer und Enrico Meyer über Hubert Fichte statt. Wir haben die Veranstaltung aufgezeichnet.

Weiterlesen
09.04.2014
Hundertvierzehn | Essay

Die Einmaligkeit des Immerwährenden

Wir gratulieren Arnold Stadler zum sechzigsten Geburtstag – und das tut auch sein Kollege Martin Walser, der erneut zu dessen Büchern gegriffen und ihm eine »Bewunderungserklärung« geschrieben hat. Weiterlesen
09.04.2014
Hundertvierzehn | Extra

Europa, immer wieder mittwochs

»Eutopia« ist ein neues Online-Magazin für gesamteuropäische Fragen. In Ausgabe Nr. 1 dabei: Detlev Claussen mit einem Essay zur Rolle des Fußballs bei der Entwicklung eines europäischen Bewusstseins. Wir haben mit ihm darüber gesprochen.

Weiterlesen
09.04.2014
Hundertvierzehn | Interview

Frau und Hund, ein E-Mail-Dialog

Hunde spielen in den jüngsten Romanen und Essays der Schriftstellerin Monika Maron eine große Rolle. Den Literaturkritiker Jochen Hieber hat diese Vorliebe etwas gewundert. Die beiden haben einige E-Mails gewechselt, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen
09.04.2014
Hundertvierzehn | Bericht

Strauss und seine Heldinnen

Thomas von Steinaecker ist nicht nur Autor, sondern auch Filmemacher. Zuletzt hat er einen Film über Richard Strauss und seine Heldinnen gedreht. Uns zeigt er Fotos von diesem Projekt und erzählt, was ihn an dem Komponisten fasziniert.

Weiterlesen

Seiten