21.10.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Berufsbezeichnung Internet-Aphoristiker

Eric Jarosinski zeigt auf seiner internationalen »Failed Intellectual Goodwill«-Tour seine Wandlung vom gescheiterten Universitätsprofessor zum »Twitter-Gott«.

Weiterlesen
21.10.2015
Hundertvierzehn | Essay

Uwe Kolbe: Betrachtungen im Freien

Vor 30 Jahren schrieb Italo Calvino seine heute berühmten Harvard-Vorlesungen. Zur Erinnerung und Bestandsaufnahme im Wintersemester 2015/16 haben sich mehrere Autorinnen und Autoren diese Vorlesungen noch einmal angesehen. Den Anfang macht Uwe Kolbe.

Weiterlesen
21.10.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Mein Gesundheitscheck

Welche Maßnahmen ergreift die chinesische Regierung, um die Luftverschmutzung zu bekämpfen? Yu Hua berichtet davon und erzählt, wie er selbst von dem Smog betroffen ist.

Weiterlesen
21.10.2015
Hundertvierzehn | Extra

Extrablatt: Online goes Print

Zum Entdecken, Schmökern, Lesen: die Sonderausgabe von Hundertvierzehn.de als PDF zum Download. Viel Spaß damit!

Weiterlesen
18.10.2015
Hundertvierzehn | Extra

Ein zynisches Grinsen

Die Flüchtlinge in Europa und Russlands Entzweiung mit dem Rest der Welt. Der russische Autor Sergej Lebedew ist zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse. In seiner Kolumne auf hundertvierzehn.de berichtet er täglich von Erlebtem und Erlesenem. Weiterlesen
15.10.2015
Hundertvierzehn | Extra

Danksagung für den Paul-Celan-Preis 2015

Anlässlich der Verleihung des Paul-Celan-Preises für seine Übersetzung von Stefano D'Arrigos ›Horcynus Orca‹ blickt Moshe Kahn auf sein Werk zurück. Wir dokumentieren die Danksagung exklusiv und ungekürzt.

Weiterlesen
07.10.2015
Hundertvierzehn | Fundstück

Zum 100. Geburtstag von Arthur Miller

Eine lange Geschichte verbindet Arthur Miller und den S. Fischer Verlag. Hier gibt es seine erste Erzählung zu lesen, begleitet von Barbara Perlmutters Erinnerung an ein Treffen mit dem amerikanischen Klassiker. Weiterlesen
07.10.2015
Hundertvierzehn | Extra

V50

In seinem Debütroman ›Lärm und Wälder‹ bereiten sich Prepper auf den Zusammenbruch der Gesellschaft vor. Juan S. Guse erklärt, was ihn an diesem Phänomen interessiert.

Weiterlesen
07.10.2015
Hundertvierzehn | Interview

Was liest Simone Burdach?

In ihrer Wohnung füllen Hochhäuser aus Büchern die Ecken. Wenn sie ihre Lieblingsfigur nennen sollte, erhebt sich eine Demonstration anderer Romanfiguren... – Unsere Kollegin Simone Burdach gibt Auskunft in unserem Lese-Fragebogen.

Weiterlesen
07.10.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Ein Leseabend in Bild und Wort

Der salvadorianische Autor Horacio Castellanos Moya war in Frankfurt, um sein neues Buch vorzustellen: ein besonderer Abend auch für den Schriftsteller selbst, der einige Jahre in Frankfurt gelebt hat.

Weiterlesen
07.10.2015
Hundertvierzehn | Extra

Playlist – Buchmesse-Countdown

Mit schnellen Schritten nähert sich die Frankfurter Buchmesse 2015. Damit wir im Endspurt nicht aus dem Takt kommen, stimmen wir uns mit dieser Playlist auf den Trubel ein: Lautsprecher auf für unseren Buchmesse-Countdown!

Weiterlesen
23.09.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Bananenrepublik

Joseph O’Connor erzählt von seiner Jugend in einer verschlafenen irischen Vorstadt, was die Boomtown Rats ihm als jungem Menschen bedeutet haben und wie er als Erwachsener ihren Sänger Bob Geldof traf.

Weiterlesen
23.09.2015
Hundertvierzehn | Extra

Ankleben verboten!

Walter Benjamin veröffentlichte 1928 unter dem Titel »Ankleben verboten!« dreizehn Thesen über die Technik des Schriftstellers. Für die ›Neue Rundschau‹ wird seit 2007 für jede Ausgabe ein Schriftsteller gebeten, seine eigenen dreizehn Thesen zu formulieren, dieses Mal: Reinhard Kaiser-Mühlecker.

Weiterlesen
23.09.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Hoppe meets Gretzky

Felicitas Hoppe bereist auf den Spuren von Ilf und Petrow die USA. Das ist schon ein großes Abenteuer, und nun hat die Autorin auch noch in Brantford, Ontario, ihren Traumschwiegervater Walter Gretzky getroffen. Die Zeitungen berichteten – und wir natürlich auch.

Weiterlesen
23.09.2015
Hundertvierzehn | Bericht

Ich bin ein Gesetzesbrecher

Wer nicht regelmäßig seine Eltern besucht, verstößt gegen das chinesische Gesetz. Yu Hua erklärt, warum das neue Gesetz, das die familiäre Fürsorge regeln soll, nicht nur aus den offensichtlichen Gründen absurd ist.

Weiterlesen
14.09.2015
Hundertvierzehn | Fundstück

GEGEN MORALISCHEN RELATIVISMUS!

In seiner Eröffnungsrede des Harbour Front Literaturfestivals in Hamburg formulierte Ilija Trojanow ein aufrüttelndes Plädoyer zur Verteidigung der Freiheit. Wir veröffentlichen die Rede, gehalten am 9. September, in ungekürzter Form. Weiterlesen
09.09.2015
Hundertvierzehn | Interview

Trauerarbeit mit dem Zeichenstift

Der Karikaturist Luz verarbeitet in ›Katharsis‹ das Attentat auf Charlie Hebdo, das er durch einen Zufall überlebt hat. Hier vorab eine Geschichte aus seinem Comic und ein Interview mit seinen beiden Übersetzerinnen Uli Aumüller und Grete Osterwald.

Weiterlesen
09.09.2015
Hundertvierzehn | Extra

Aus der Skizzenkladde

Henning Ahrens sammelt für seine Bücher zunächst handschriftlich erste Ideen, Skizzen und Konzeptentwürfe. Uns gewährt er einen Einblick in seine Kladde und beschreibt, wie sein neuer Roman ›Glantz und Gloria‹ entstanden ist.

Weiterlesen
09.09.2015
Hundertvierzehn | Extra

Unser Jahr in Bergen-Enkheim

In ihrer Antrittsrede als Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim plädiert die Autorin Ruth Schweikert für den »Zwiespalt als Position des Erzählens« und lädt dazu ein, das Stadtschreiberhaus für Flüchtlinge zu öffnen. Weiterlesen
09.09.2015
Hundertvierzehn | Interview

Im Gespräch mit Frido Mann

Er ist ein profunder Kenner der Musikgeschichte. Worin für ihn der Zauber von Schuberts Musik liegt und warum München eine »Musikglücksstadt« ist, erzählt Frido Mann in diesem Interview ebenso wie die Geschichte seines weitgereisten Flügels.

Weiterlesen

Seiten